Digitale Bildbearbeitung

Digitale Bildbearbeitung

Die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung sind sehr vielfältig. Verschiedene Bildbearbeitungsprogramme stehen für unterschiedliche Aufgaben zur Verfügung. Es gibt Software, welche kostenlos aus dem Internet geladen werden kann und mit denen einfache Verbesserungen der Bilder möglich sind.

Hierzu gehören die Entfernung von roten Augen, welche durch falsche Anwendung des Blitzlichtes entstehen. Ausschnittsvergrößerungen können mit diesen Programmen ebenso vorgenommen werden wie eine Reduzierung der Bildgröße, eine Verbesserung von Kontrast und Farben und manchmal sogar eine Retusche unerwünschter Objekte im Bild.

Wer eine professionelle Bearbeitung seiner Fotos plant oder RAW-Dateien entwickeln möchte, der benötigt ein gutes Bildbearbeitungsprogramm. Verschiedene Programme sind für die unterschiedlichen Betriebssysteme im Handel erhältlich.

Zur Einarbeitung in diese Programme kann man Literatur zur Hilfe nehmen, welche weit über das Handbuch hinausgeht und Erklärungen sowie viele Tipps und Tricks zur Arbeit mit einem solchen Programm bereithält.

Die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung sind so vielfältig, dass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Es können nicht nur kleinere Verbesserungsarbeiten durchgeführt werden: Mit einer Bildbearbeitung lassen sich vorhandene Fotos völlig neu gestalten.

Man hat die Möglichkeit, mit Ebenen und Masken zu arbeiten und so gekonnt störende Elemente zu retuschieren oder aus mehreren Fotos ein völlig neues Bild zu kreieren. Personen können entfernt oder hinzugefügt werden, Landschaften neu gestaltet und Farben mit einer neuen Brillanz versehen werden. Die Optionen sind so vielfältig wie die Ideen des Fotografen.

In der professionellen Fotografie wird kaum ein Bild angeboten oder veröffentlicht, ohne dass es in der Bildbearbeitung verändert wurde. Hier werden auch kritische Stimmen laut, welche infrage stellen, dass Bildmaterial nicht mehr wirklich fotografiert, sondern am Computer zusammengebastelt wird.

Einem guten Foto sollte man die Nachbearbeitung nicht ansehen, und so sind es Feinheiten, die einem Bild zwar den letzten Schliff geben, jedoch trotzdem dessen natürliche Note nicht verändern. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten gilt auch hier, dass weniger mehr ist und man den eigentlichen Charakter des Fotos möglichst nicht verändern sollte.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.