Reisen mit Kindern und Jugendlichen – Reisen mit Kleinkindern

Reisen mit Kindern

Wer Urlaub mit Kindern und erst Recht Reisen mit Kindern machen möchte, der sollte einige spezielle Punkte beachten. Denn ein gelungener Urlaub für die Großen hängt entscheidend von der Zufriedenheit der kleinen Gäste ab.

Nur wenn für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen gesorgt ist,

werden sich auch die Erwachsenen erholen und entspannen können. Sowohl das Urlaubsziel als auch die Unterkunft sollten daher kinderfreundlich gestaltet sein.

Bei Reisen mit Kleinkindern empfiehlt es sich Unterkünfte zu wählen, die sich speziell auf die Bedürfnisse von Kleinkindern eingestellt haben. Ein großer Spielplatz zum Toben, Kindersitze beim Essen und eine Kinderanimation dürfen hier nicht fehlen.

Wenn die Kleinen dann beschäftigt sind, können sich die Großen bei den Wellnessangeboten in Saunalandschaft oder bei Massagen erholen und Energie auftanken. Ein Ponyhof oder ein Erlebnispfad für Kleinkinder runden das Angebot kinderfreundlicher Hotels ab.

Als besonderen Service bieten kinderfreundliche Hotels auch einen Babysitterdienst an. Gegen Aufpreis kann man sich stundenweise Betreuung für seine Kinder ins Zimmer kommen lassen. Zu achten ist hierbei darauf, dass der Service, den die Unterkünfte anbieten professionell gestaltet ist.

Das heißt nur fachmännisch ausgebildetes Personal sollte sich um die Kleinen kümmern. Erzieher, Pädagogen oder Sozialarbeiter sind hier wünschenswert.

Das lässt sich auch bei der Planung vom Reisen mit Kindern durchaus vorher erfragen!

Des Weiteren sollte man bei Reisen mit Kleinkindern Urlaubsziele auswählen, die nicht zu weit weg vom Heimatort liegen. Anfahrten über eine Dauer von 6 Stunden und mehr werden mit kleinen Kindern schnell zur Tortour. Es empfiehlt sich daher Reiseziele in der näheren Umgebung auszuwählen.

Die Anreise gestaltet sich besonders angenehm, wenn man die Hände für die Kinder frei hat. Bahn fahren oder fliegen ist daher einer Reise mit dem Auto in diesem Fall vorzuziehen.

Beim Reisen mit Kindern die schon etwas älter sind, bzw. Jugendlichen sollte darauf geachtet werden, dass diesen ein breites Freizeitangebot zur Verfügung gestellt wird.

 

Denn was gibt es Schlimmeres als nörgelnde Jugendliche, die sich zu Tode langweilen? Beachvolleyball, Wasserball oder Dartspielen sind Beschäftigungen, die Jugendlichen Freude bereiten und keine Langeweile aufkommen lassen.

Eine Animation speziell auf die Bedürfnisse dieser Altersgruppe abgestimmt, sorgt bei den Jugendlichen für Abwechslung und schont die Nerven der Eltern.

Auch eine Nachfrage zum Essensangebot ist gerade bei Reisen mit Kindern und Jugendlichen sinnvoll. Die gewählte Unterkunft sollte kinderfreundliche Gerichte anbieten. Speisen wie Pasta, Pizza und Pommes dürfen dabei genauso wenig fehlen, wie extra kleine Portionen für den Kindermagen.

Wer diese Punkte beachtet, der wird sicherlich auch bei einer Reise mit Kindern voll auf seine Kosten gelangen. Und im Urlaub immer beachten: Sind die Kleinen beschäftigt, dann können die Großen sich erholen und entspannen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.