Leasingrückläufer

Leasingrückläufer

Wenn es nicht unbedingt nagelneue Computer, ein iPhone, oder Notebook sein müssen, dann sind Leasingrückläufer eine sehr günstige Alternative.

Eigentlich kommt der Begriff aus der Automobilbranche, aber Firmen und Geschäftsleute leasen mittlerweile gern und auch oft Computer, damit Sie immer auf dem allerneuesten Stand sind und weiterhin etwas zum Abschreiben für das Finanzamt haben.

Sie können davon profitieren, dass eine Firma beispielsweise unzählige Laptops geleast, also für eine bestimmte Zeit gemietet hat, und die Verträge dann ausgelaufen sind. In diesem Fall gehen die Laptops zurück an die Leasingfirma, die sie wiederum günstig auf dem freien Markt weiterverkauft.

Meistens an Unterhändler, die die Pakete gerne „en gros“ abnehmen, weil sich Leasingrückläufer mittlerweile gut weiter verkaufen lassen.

Technische Defekte sind nach einem halben bis ganzen Jahr selten, selbst die Akkuleistung ist meistens noch okay. Leasingrückläufer werden im Regelfall immer technisch überprüft, bevor sie weiter verkauft werden.

14 Tage Rückgaberecht sind laut Gesetz vorgeschrieben. Ansonsten lesen Sie die AGB´s des Händlers, dann kaufen Sie garantiert nicht die Katze im Sack. Außerdem gewähren viele Händler auch auf Leasingrückläufer weiterhin eine Garantie!

Erkundigen Sie sich im Internet nach solchen Rückläufern. Sie werden erstaunt sein, wie groß die Auswahl ist.

Preislich sind Sie schon ab 150 Euro dabei! Informieren Sie sich allerdings auch über typische Kinderkrankheiten des angebotenen Modells und wählen dann gegebenenfalls doch eins, das ein paar Euro mehr kostet.

Leasingrückläufer sind eine gute und günstige Gelegenheit, um an ein Top Laptop oder Notebook heranzukommen. Auch der Umwelt zuliebe.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.