Notebook mit Vertrag

Notebook mit Vertrag

Notebook mit Vertrag statt einfach nur ein Handyvertrag ist das Neueste. Zum Handy – Vertrag ab einem Euro gibt es im Preiskampf der Anbieter immer mal wieder eine wertvolle Zugabe: ein Notebook oder zumindest ein Netbook.

Als die Preisschlacht noch in den Kinderschuhen steckte,

waren hier viele echte Schnäppchen möglich. Mittlerweile aber ziehen die Preise wieder an, sowohl bei den Handys bzw. Smartphones als auch bei den Notebook.

Wenn Sie tatsächlich einen neuen Vertrag abschließen wollen oder müssen, dann ist es durchaus eine Alternative, die Sie sich durchrechnen sollten.

Vergleichen Sie die Preise des Anbieters mit Laptop mit anderen Vertragsanbietern ohne Laptop. (Rechnen Sie mindestens 20 Euro für die Mitnahme Ihrer Rufnummer dazu.)

 

Wenn Sie allerdings gar keinen neuen Handyvertrag brauchen, dann lohnt sich die Anschaffung meist nicht. In den häufigsten Fällen können Sie das gleiche Notebook günstiger so kaufen, ohne Vertrag.

Aber eben nicht immer. Wenn Sie die Zeit zum Rechnen haben, tun Sie´s. Wenn bei Ihnen Zeit Geld ist, dann verzichten Sie lieber auf das Vergnügen. Lohnen könnte es sich trotz schon vorhandenem Handyvertrag aber doch, wenn Sie ein neues Notebook sowieso auf Raten kaufen müssten.

Auch dies gilt es zu prüfen. Ziehen Sie dabei auch Ihre alten Handyvertragskosten ab, sofern Sie zeitnah aus dem Vertrag rauskommen.

Und machen Sie sich schon ein Kreuzchen in einen Zweijahres-Kalender, damit Sie die nächste Kündigung nicht verpassen, sonst zahlen Sie danach immer noch indirekt für das Notebook weiter. Also: Notebook mit Vertrag, ja, aber nur wenn es sich wirklich lohnt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.